Soziales Lernen am Kumax gerade in schwierigen Corona-Zeiten

Seit Monaten ist Homeschooling, das heißt Lernen zuhause, alleine vor dem PC – ohne den direkten, persönlichen Kontakt mit MitschülerInnen und Lehrern zur „Normalität“ geworden. Auch wenn inzwischen die technischen Abläufe gut funktionieren und alle beim digitalen Lehren und Lernen dazugelernt haben – allen fehlt der persönliche Kontakt und das Miteinander, das ja gerade an dieser kleinen Schule im Vordergrund steht. Hinzukommt die Sorge, dass Wissenslücken entstanden sind, und die Frage danach, wie diese aufgeholt werden können.

Hier sieht sich das Kumax als „Kulturgymnasium“ – Kultur verstanden als Kultur des sozialen Miteinanders  – ganz besonders in der Verantwortung und hat zusammen mit dem Förderkreis Ideen entwickelt, sowohl den Austausch unter den Schülerinnen und Schülern zu fördern, aber zugleich auch Wissenslücken zu schließen.

An dieser Stelle setzt das Konzept Schüler helfen Schülern an. Schülerinnen und Schüler der 9.-11. Jahrgangsstufe bieten in verschiedenen Fächern Nachhilfe und Unterstützung für jüngere Schülerinnen und Schüler an – coronakonform derzeit über MSTeams -, finanziell unterstützt wird dieses Nachhilfeangebot vom Förderkreis der Schule. So können natürlich mit Unterstützung der Fachlehrer Wissenslücken geschlossen werden und zugleich aber auch wieder das soziale Miteinander gefördert werden. Gemeinsam und zusammen mit älteren Schülerinnen und Schülern lernt es sich einfach besser!

Im Fokus stehen aber nicht nur die Schülerinnen und Schüler der Schule selbst, sondern auch die übertrittswilligen ViertklässlerInnen. Für sie ist es nach einem Jahr, und damit mehr als einem Viertel ihrer bisherigen Schulzeit, besonders schwer, sich auf eine neue Schule einzustellen, die sie auch nicht wie sonst üblich schon ein wenig kennen lernen konnten. Aus diesem Grund stehen die Tutoren, Schüler und Schülerinnen der nächstjährigen 10. Jahrgangsstufe, den neuangemeldeten ViertklässlerInnen bereits ab der Anmeldung zur Seite, nehmen Kontakt auf und stehen für Fragen rund um die Schule zur Verfügung, um das Eingewöhnen zu erleichtern und die Hemmschwelle vor der neuen Schule zu senken.

Auch wenn Schule immer noch aus der Distanz erfolgt, Schulgemeinschaft kann auch hier gelebt und erlebt werden.

Birgit Ott

 

Als nächstes lesen

UDH-Workshop

UDH-Workshop

Unternehmerisches Denken und HandelnAm Freitag, den 18.6.2021, durften wir,...

mehr lesen
Bon Appetit!

Bon Appetit!

Virtueller Kochkurs der Klasse 5aWer sagt, in der Schule lerne man nicht...

mehr lesen