Physik

Selbstverständnis des Faches

In der Physik werden Naturphänomene sowie Aufbau und Eigenschaften der Materie und des Universums modellhaft beschrieben. Das Wechselspiel von Modellbildung und experimentellen Untersuchungen ist kennzeichnend für die physikalische Forschung. Ihre Methoden der wissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung sind beispielhaft für die anderen Naturwissenschaften. Als Grundlage technischer Entwicklungen in Medizin, Arbeitswelt, Ökologie, Kommunikation usw. beeinflussen physikalische Erkenntnisse und Vorgehensweisen maßgeblich das Leben jedes Einzelnen sowie die regionalen und globalen gesellschaftlichen Strukturen; sie berühren damit auch ethische Fragestellungen.

Grundlegende Ergebnisse der physikalischen Forschung bilden die Basis für den Physikunterricht. Die Darstellung der Inhalte im Unterricht erfolgt auf unterschiedlichen Abstraktionsebenen, von der Beschreibung der Phänomene bis hin zur abstrakten mathematischen Formulierung der Modelle.

Die Schüler wachsen in einer hochtechnisierten Welt auf, deren Errungenschaften zu einem großen Teil auf den Erkenntnissen der Naturwissenschaften beruhen. Dem Physikunterricht kommt die Aufgabe zu, den Heranwachsenden durch Vermittlung naturwissenschaftlicher Grundkenntnisse geeignete Orientierungshilfen mit auf den Weg zu geben.

Viele Kinder und Jugendliche interessieren sich für Naturerscheinungen und deren Erklärungen. Eine der wichtigsten Aufgaben des Physikunterrichts ist es daher, die Freude an Naturphänomenen und die Neugier auf deren Erklärungen aufzugreifen und in ein dauerhaftes Interesse an naturwissenschaftlichen Fragestellungen weiterzuentwickeln. Dabei sollen die Interessensbereiche von Jungen und Mädchen gleichermaßen berücksichtigt werden.

Der Unterricht in der Schule vermittelt elementare Einsichten sowie Denk- und Arbeitsweisen, die die jungen Menschen auch dazu befähigen, sich in bestimmten Lebenssituationen das jeweils benötigte Wissen selbst anzueignen und dann einzusetzen. Interessierte und begabte Schüler sollen durch gezielte Förderung dazu ermutigt werden, eine naturwissenschaftliche oder technisch orientierte Berufsausbildung anzustreben.

 

 

Fachräume

– Physiksaal (40 Sitzplätze)

– Übungssaal (24 Sitzplätze)

 

Leistungsnachweise

Jahrgangsstufe Physikunterricht Leistungsnachweise
7 im Rahmen von Natur und Technik nur kleine Leistungsnachweise
8-10 als Kernfach kleine Leistungsnachweise und ein großer Leistungsnachweis pro Halbjahr
Q11/12 kleine Leistungsnachweise und ein großer Leistungsnachweis pro Halbjahr

 

 

Lehrplan

Jahrgangsstufe 7 Schwerpunkt Physik im Fach Natur und Technik Optik; Elektrischer Strom; Kräfte in der Natur und der Technik
Jahrgangsstufe 8 Energieerhaltung – ein fundamentales Naturprinzip Energie als Erhaltungsgröße; Aufbau der Materie, Wärmelehre; Elektrische Energie
Jahrgangsstufe 9 Kinematik und Dynamik geradliniger Bewegungen; Elektrizitätslehre; Atom- und Kernphysik
Jahrgangsstufe 10 Physikalische Weltbilder Astronomische Weltbilder; Die Mechanik Newtons; Wellenlehre, Einblick in die Quantenphysik
Jahrgangsstufe 11 Elektrische und magnetische Felder; Elemente der Relativitätstheorie; Bewegung geladener Teilchen; Elektromagnetische Induktion, Schwingungen und Wellen
Jahrgangsstufe 12 Struktur der Materie Eigenschaften von Quantenobjekten; Atommodell der Quantenphysik; Strukturuntersuchungen zum Aufbau der Materie; Kernmodell der Quantenphysik; Radioaktivität und Kernreaktionen

Lehrmittel

Jahrgangsstufen 7 bis 9: Impulse Physik, Ernst Klett Verlag
Jahrgangsstufen 10 bis 12: Physik, Duden Paetec Schulbuchverlag