Infos über das Kumax

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Gymnasium als Schulart baut auf der Grundschule auf und vermittelt in acht Schuljahren eine umfassende und vertiefte Allgemeinbildung. Diese ist Voraussetzung für ein Studium an der Universität oder Fachhochschule. Aber auch ohne nachfolgendes Studium verlangen heute viele Berufe das Abitur. Der Unterricht am Gymnasium entwickelt sich sowohl von der Zahl der Fächer wie vom Schwierigkeitsgrad des Lehrstoffes her schrittweise so, dass ein geeignetes Kind bei entsprechendem Fleiß und konstanter Arbeitshaltung das Ziel des Gymnasiums, das Abitur, erreichen kann.

Das Kurfürst-Maximilian-Gymnasium Burghausen gehört zu den traditionsreichsten Bildungseinrichtungen in Bayern. 1629 als Jesuitengymnasium gegründet, resultierten Bildungsauftrag und hohes Ansehen der Schule von jeher aus der Verbindung von humanistischer Tradition und Erfordernissen der Gegenwart. Auch Charakterbildung und Wertorientierung, Offenheit für Neues und Bereitschaft zu lebenslangem Lernen, Ausdauer und Verantwortungsbereitschaft, Teamfähigkeit und soziales Engagement sind uns zentrale Bildungsziele. Sprachen, Literatur, Musik und Kunst gehören wesentlich zum Schulprofil. Mathematik wird aufgrund des einheitlichen Zentralabiturs in sämtlichen Ausbildungsrichtungen bayerischer Gymnasien mit derselben Stundenzahl unterrichtet. Zur bestmöglichen Vorbereitung darauf wird an unserer Schule von der 5. Klasse an besonderer Wert auf Intensivierung und Förderung in diesem Fach gelegt. Die Naturwissenschaften (Natur und Technik, Biologie, Chemie, Physik) werden in neu ausgebauten und modernst ausgestatteten Fachräumen unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler nehmen an diversen mathematischen und naturwissenschaftlichen Wettbewerben erfolgreich teil

Etwas 400 Schülerinnen und Schüler besuchen derzeit das Kurfürst-Maximilian-Gymnasium. Diese überschaubare Größe schützt vor Anonymität mit ihren negativen Begleiterscheinungen, fördert ein Klima des sozialen Miteinanders und führt zu einer hohen Identifikation mit der Schule. Unterstützt wird dies sicherlich dadurch, dass unsere Schülerinnen und Schüler in historischen Gebäuden in einmalig schöner Lage in der Altstadt von Burghausen unterrichtet werden.

Das Kurfürst-Maximilian-Gymnasium Burghausen bietet zwei Ausbildungsrichtungen an, die den unterschiedlichen Interessen und Begabungsschwerpunkten der Kinder entgegenkommen: das Sprachliche Gymnasium und das Musische Gymnasium.

Die Schülerinnen und Schüler beginnen wahlweise mit Latein oder Englisch als 1. Fremdsprache; entsprechend ist Englisch oder Latein ab der 6. Jgst. die zweite Fremdsprache.

In der Sprachlichen Ausbildungsrichtung lernen die Schüler drei Fremdsprachen: Latein bzw. Englisch als 1. oder 2. Fremdsprache und Französisch oder Spanisch; damit werden die Forderungen nach verstärkter Fremdsprachenkompetenz in einer Zeit der Globalisierung in besonderer Weise erfüllt.

In der Musischen Ausbildungsrichtung werden neben den zwei Fremdsprachen Latein bzw. Englisch als 1. oder 2. Fremdsprache die Fächer Musik und Kunsterziehung durch zusätzliche Stunden (u.a. kostenlosen Instrumentalunterricht) besonders gepflegt.

In der Oberstufe (11. und 12. Jahrgangsstufe) bieten wir neben dem Pflichtprogramm im Profilbereich die Fächer Instrumental- und Vokalensemble, Psychologie sowie die Möglichkeit zur Abiturprüfung in Kunst, Musik und Sport an.

Durch die Zusammenarbeit mit dem Verein „Jugend aktiv“ zur Förderung von Initiative und Verantwortung der Jugend werden unsere Besten unterstützt, bei denen wir die berechtigte Hoffnung haben dürfen, dass sie wichtige Positionen in der Gesellschaft einnehmen werden.

Das Kurfürst-Maximilian-Gymnasium ist Mitglied im Schulcluster aus sieben Gymnasien in Anbindung an die Technische Universität München. Damit können Oberstufenschüler über die TUM und die beteiligten Firmen v. a. im naturwissenschaftlichen Bereich besonders gefördert werden.

Die Qualität des Unterrichts ist unseren Lehrkräften ein besonderes Anliegen. Über die Pflichtfächer hinaus bieten wir Wahlfächer wie Chor und Orchester, Erste Hilfe, Big Band, Schach sowie verschiedene Sportarten an. In unserer Schulbibliothek (täglich von 8.00 bis 15.30 Uhr geöffnet) können Bücher für Freizeit und schulische Belange entliehen werden. Zudem nehmen unsere Schülerinnen und Schüler an Orientierungstagen, am Schüleraustausch mit den USA, der französischen Schweiz und Spanien sowie an Studienfahrten nach Berlin und in der Oberstufe ins Ausland teil. Chor, Orchester und Theater üben für eindrucksvolle Aufführungen in unserer barocken Aula.

Um den Kindern den Übertritt an das Gymnasium zu erleichtern, bieten wir in den 5. Klassen das Programm „Lernen lernen“ an. Außerdem fahren die 5. Klassen zu Beginn des Schuljahres auf Kennenlerntage, verbunden mit einem Besuch der Römerstadt Regensburg. Als Offene Ganztagsschule bieten wir kostenlose Nachmittagsbetreuung incl. Hausaufgabenhilfe für die 5. bis 7. Klassen an.

In der 9. Jahrgangsstufe soll das Betriebspraktikum den Schülern ermöglichen, in die Berufswelt hineinzuschnuppern. Mit den Oberstufenschülern besuchen wir Universität und Fachhochschule; zusätzlich laden wir Praktiker aus der Wirtschaft an die Schule ein.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Schüler, die Nachmittagsunterricht haben, erhalten in unserer Mensa namens Culimax ein schmackhaftes, frisch zubereitetes und kostengünstiges warmes Mittagessen (nicht-vegetarisch und vegetarisch). Wir sind als Modellschule für gesunde Ernährung ausgewählt worden.

Für den Unterrichtsschluss gilt:

  • vor mittleren Ferien (Weihnachten, Ostern, Pfingsten): 12.10 Uhr (nach 6 gekürzten Unterrichtsstunden)
  • vor den großen Ferien (Sommer): 10.00 Uhr
  • vor kürzeren freien Zeiträumen (Allerheiligen, Fasching): regulärer Unterricht
  • vor Klassennotenkonferenzen und Lehrerkonferenzen: 12.55 Uhr
  • vor Elternsprechtagen endet der Unterricht um 13.55 Uhr. Unterricht in der Mittagspause findet statt. Ausnahme: Der Instrumentalunterricht bei den nebenamtlichen Lehrkräften findet statt!

Andreas Rohbogner