Schulsanitätsdienst

Um ihren Mitschülern im Notfall helfen zu können und dafür gut ausgebildet zu sein, haben alle Schulsanitäter einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert und treffen sich regelmäßig mit Herrn Hausladen Freitag nachmittags.

Dabei lernen sie den Aufbau und die Funktion des menschlichen Körpers kennen. Grundlage, um die Handgriffe eines Ersthelfers zu beherrschen. Die Bandbreite geht vom einfachen Pflasterkleben bis hin zur Versorgung schwereren Verletzungen oder Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) bei einem Kreislaufstillstand. Für diesen Zweck wurden zwei Übungspupen angeschafft, die per Bluetooth auf das Smartphone eine Rückmeldung zur Qualität der HLW liefern.

Ein Teil der Gruppe mit den neuen Übungspuppen im Arm

Per Durchsage werden sie im Ernstfall über das Sekretariat informiert, holen dann den Notfallrucksack und eilen zum Ort des Geschehens.

Die Truppe mit Sanis-T-Shirts vom hinten …

Für dieses Engagement und die hohe Zuverlässigkeit, mit der die Sanis ihre Dienste wahrnehmen, gebührt ihnen höchster Respekt!

Auch am Tag der offenen Tür bringen sich die Schulsanitäter mit dem beliebten Wunden schminken aktiv ins Schulleben ein.

Seit einigen Jahren tragen sie Sanis mit großer Freude das vom Förderkreis bezuschusste Schul-T-Shirts mit dem „Schulsanitäter“-Aufdruck.

Bernd Hausladen

Kumax – Das Kulturgymnasium