Nicaragua – Spanisch

Hermanamiento con el IPLS León (Nicaragua)

Das Kurfürst-Maximilian-Gymnasium pflegt seit Jahren eine Schulpartnerschaft mit dem Instituto Politécnico La Salle in León (Nicaragua). Interessierte SchülerInnen können etwa alle 2 Jahre an einem 5 wöchigen Austauschprogramm mit diesem armen Land Zentralamerikas teilnehmen. Der Aufenthalt gliedert sich in eine 2 wöchige Rundreise mit den touristischen Highlights (Ometepe, Rio San Juan, Fair-Trade-Kakao-Plantagen im Urwald, Corn Island) und einen 3 wöchigen Aufenthalt in León. Die SchülerInnen werden bei Gastfamilien untergebracht, deren Kinder das IPLS León besuchen. Während der Zeit in León besuchen die SchülerInnen den nicaraguanischen Unterricht, bringen sich im Schulalltag ein und arbeiten an kleinen Projekten mit. Außerdem finden an den Wochenende Aktivitäten wie der Besuch des Vulkans Cerro Negro oder des Naturschutzgebietes Isla de Juan Venado statt. Die Kosten belaufen sich wegen der hohen Flugkosten von 1200 Euro auf ca. 2000 Euro Gesamtreisekosten (abhängig vom US-Dollar-Kurs). Die finanzielle Situation der nicaraguanischen Gastfamilien erlaubt keinen Gegenbesuch in Deutschland.

 

Clase de español con „nativos“

Im Rahmen der Schulpartnerschaft mit dem IPLS León wird es jedes Jahr drei Lehrern oder Angestellten des IPLS ermöglicht eine Reise nach Europa anzutreten. Die Reisekosten werden von der zweiten Partnerschule des IPLS, der HTL Braunau, finanziert. In Europa angekommen besuchen die „Nicas“ die beiden Partnerschulen und nehmen einerseits aktiv vor allem am Spanischunterricht teil, erhalten aber andererseits Fortbildungen in ihren Fächern bzw. Arbeitsfeldern. Eine Unterbringung der Besucher erfolgt in Gastfamilien in Österreich und Deutschland, damit auch eine Vermittlung authentischer Alltagskultur möglich ist. Wir danken den Familien, die sich in den letzten Jahren bereit erklärt haben, für drei Wochen einen Gast bei sich aufzunehmen. Sollten Sie gerne einen Gast bei sich aufnehmen wollen, melden Sie sich bitte im Sekretariat.