Klassensprecherseminar

Nachdem alle Schülerinnen und Schüler frisch erholt aus den Sommerferien in das neue Jahr starteten, machten wir, die neu gewählten Klassen- und Stufensprecher uns sogleich gemeinsam mit den Verbindungslehrern Frau Abel und Herrn Müller auf zu dem alljährlichem Klassensprecherseminar. Dieses Jahr ging die Reise allerdings nicht wie üblich mit dem Bus nach Teisendorf, sondern mit dem Zug nach Altötting in die Herrenmühle.

Zu Beginn organisierten wir die alljährliche Nikolaus- und Valentinsaktion. Da die Filmnacht und das schulübergreifende Volleyballturnier letztes Jahr Highlights waren, wurde beschlossen die beiden Events dieses Jahr zu wiederholen. Auch der AK Technik 50+ existiert dank großer Nachfrage der Senioren weiterhin. Außerdem traten dem Fairtrade-team, nach einer kurzen Vorstellung der Ziele und Erfolge, fünf neue Mitglieder bei.

Durch einige lustige Spiele konnte Jeder neuen Elan für das Kommende sammeln. Denn während sich die Mini-SMV gemeinsam mit den Tutoren im Freien aufhielt, wurde drinnen die nicht so schokoladige Seite unserer Schule diskutiert. Die angesprochenen Probleme wurden anschließend gesammelt Herrn Bernd Müller, der uns in Vertretung von Herrn Rohbogner besuchte, vorgetragen. Am Ende eines so produktiven Tages haben wir uns selbst mit einem witzigen Spieleabend belohnt. Nach Kartenrutschen, Zeitungsschlagen & Co war auch schon Schlafenszeit.

Am nächsten Morgen, noch etwas müde vom Vortag, ging es um das wohl Spannendste: Das Thema für die Kunstnacht und die Projekttage. Es wurde fleißig überlegt, vorgeschlagen, gesammelt, diskutiert, abgestimmt und die Wahl fiel auf … USA!!

Anschließend nahmen wir noch ein Gruppenfoto auf und dann ging es auch schon wieder ab nach Hause.

Alles in allem war es eine sehr lustige, aber vor allem produktive Zeit. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!!

Lisa Huber