Klassensprecherseminar

Kaum hatte das neue Schuljahr angefangen, machten sich die neu gewählten Klassen- und Stufensprecher gemeinsam mit den Verbindungslehrern Frau Dr. Tannenberg und Herrn Griener auf zum alljährlichen Klassensprecherseminar. Auch dieses Jahr fuhren wir nicht wie gewohnt mit dem Bus nach Teisendorf, sondern mit dem Zug nach Mühldorf in die Jugendherberge. Nachdem wir mit einem leckeren Mittagessen empfangen wurden, begannen auch schon die ersten Organisationen.

Nach einem kurzen Kennenlernspiel, planten wir zuerst die traditionelle Nikolaus- und Valentinsaktion. Da die alljährliche Filmnacht und das schulübergreifende Volleyballturnier bei den Schülerinnen und Schülern bis jetzt sehr beliebt waren, wurde beschlossen diese beiden Events auch dieses Jahr wieder zu organisieren. Auch der AK Technik 50­­   wird dank großer Nachfrage weiterhin existieren. Nach einer kurzen Vorstellung der Ziele und Erfolge des Fairtrade-teams, traten auch diesem wieder neue Mitglieder bei.  Neben dem ganzen Organisieren, Planen und Diskutieren, durften jedoch lustige Spiele zur Auflockerung  nicht fehlen. Denn während die Mini-SMV mit zwei Tutoren im Freien spielte, wurden drinnen auch negative Aspekte unserer Schule angesprochen und Verbesserungsvorschläge gesammelt. Zum Abschluss des produktiven Teils, stellte uns Frau Nürnberger das „Mobbingtagebuch“ vor und wir diskutierten über Mobbing in der Schule und wie man solches verhindern kann. Am Ende ließen wir den Tag noch mit einem lustigen Spieleabend ausklingen.

Nach dem Frühstück am nächsten Morgen, wurden fleißig Ideen für die Kunstnacht und die Projekttage gesammelt. Nach langem Überlegen, Diskutieren und Abstimmen, fiel die Wahl auf das Thema “Österreich“. Zum Schluss wurde noch ein Gruppenfoto geschossen und dann machten wir uns auch schon wieder auf den Weg zum Bahnhof. Alles in allem waren es zwei sehr schöne, lustige und produktive Tage, die unsere Gemeinschaft gestärkt haben. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der SMV und den Verbindungslehrern!

Franziska Deser