Moscheebesuch der 7. Klassen

Am 8. Juli 2019 besuchten die 7. Klassen zusammen mit drei Lehrkräften (Frau Kettl, Frau Esterbauer, Frau Nürnberger) die Moschee „Islamisches Friedenszentrum Braunau“. Herzlich willkommen, hieß uns die Sprecherin Jasmina Abdelrahman, die hauptberuflich als Fitnesstrainerin arbeitet. Nachdem wir uns im Gebetsraum versammelt hatten, führte uns der Muezzin ein typisch muslimisches Gebet vor. Jasmina Abdelrahman, die Deutsch als Muttersprache mit österreichischem Dialekt spricht, erzählte uns interessante Fakten über den Islam und in der offenen Fragerunde sollten Vorurteile abgebaut werden. Bei einem Buffet voller Leckereien und arabischer Speisen konnten sich nun auch die Schüler untereinander austauschen. Besonders gut kam der selbstgemachte Pfefferminztee an. Daraufhin hatten wir die Gelegenheit, uns in der Moschee umzusehen, die Waschräume zu besichtigen und Unklarheiten aufzuarbeiten. Kommunikativer Austausch und persönliche Begegnung leisten einen wichtigen Beitrag für den Frieden: Diese Auffassung hatte Frau Abdelrahman motiviert, gemeinsam mit ihrem Mann, dem Imam, das Friedenszentrum zu gründen. Die Fahrt dorthin war eine tolle Erfahrung und ein voller Erfolg.

Magdalena Modler und Antonia Kahler (7b)