El Kumax en España

Neun Schülerinnen und Schüler der 9a haben ihr Spanisch sieben Tage lang auf den Straßen Ávilas getestet. Und das mit großem Erfolg!

Da der Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Madrid kurzfristig abgesagt wurde, bot Frau Hopf für die enttäuschten Schüler eine Sprach- und Kulturreise nach Zentralspanien an. So kam es, dass unsere Spanischschüler ganz neue spanische Erfahrungen machten: Bei strahlendem Sonnenschein erkundeten sie die weltberühmte 1000-jährige Stadtmauer, die Ávilas Altstadt vollständig umschließt. Sie untersuchten den römischen Aquädukt von Segovia, bestiegen dort den Burgfried des alcázar, interviewten Spanier auf verschiedenen plazas, tunkten in Madrid churros in die dunkle Schokolade von San Ginés und suchten in der Cava Baja nach den besten tapas.

Die Mischung aus lebendigem Sprachunterricht in und außerhalb der Sprachschule IEMA, Ausflüge in umliegende Städte, Leben in spanischen Gastfamilien und zudem das Erleben einer typische fiesta mit Tänzen und Prozession begeisterten die Teilnehmer. Alles endete mit einem Feuerwerk über den berühmten Stadtmauern.

Genial, estupendo, fenomenal. Para repetir.

Annette Hopf